BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT AN DER UNIVERSITÄT BIELEFELD
Betriebliches Gesund­heits­management an der Universität Bielefeld

Modul 6:
Masterarbeit

Modulinhalte und Qualifikationsziele

Dieses Modul umfasst die Erstellung einer wissenschaftlichen Masterarbeit sowie ein begleitendes Masterkolloquium. Durch die Masterarbeit soll von Ihnen die Befähigung nachgewiesen werden, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein theoretisch und berufspraktisch bedeutsames Thema im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements selbständig nach wissenschaftlichen Grundsätzen und mit wissenschaftlichen Methoden schriftlich zu bearbeiten. Die Masterarbeit soll einen Umfang von 50-60 Seiten haben. Sie erhalten in schriftlicher Form Empfehlungen zum Aufbau der Arbeit, der Schreibtechnik und Zitierweise. Das begleitende Masterkolloquium dient dazu, Ihnen Hilfestellungen in allen Phasen der Erstellung Ihrer wissenschaftlichen Arbeit zu geben und Sie bei der kritischen Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen Texten aus dem Bereich Ihrer Masterarbeit zu fördern. Darüber hinaus stehen die Mentoren zur individuellen Beratung und Betreuung zur Verfügung.

Lehr- und Lernformen

Im Rahmen des Moduls werden folgende Lehr- und Lernformen angeboten:

  • Präsenzveranstaltungen (Masterkolloquien)
  • Selbststudienphasen (Erstellung der Masterarbeit) 
  • Online-Kommunikation

Voraussetzung für die Teilnahme

Zur Masterarbeit kann nur zugelassen werden, wer an den Präsenzveranstaltungen der Module 1 bis 5 teilgenommen hat, die studienbegleitenden Modulprüfungen bestanden und die erforderlichen 44 Leistungspunkte erworben hat.

Verwendbarkeit des Moduls

Das Modul ist in keinem anderen Studiengang anrechenbar.

Voraussetzung für die Vergabe von Leistungspunkten

Das Modul wird mit einer Modulprüfung abgeschlossen. Die Masterarbeit und ein abschließendes Rigorosum zählen hierbei als Einheit. Als Prüfungsvorleistung sind die Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen der Module 1-5 und die Teilnahme an den Masterkolloquien erforderlich.

Noten und Leistungspunkte

Die Modulprüfung wird bewertet. Die Bewertung erfolgt nach dem deutschen Notensystem, geregelt in der Prüfungsordnung. Ist die Modulprüfung bestanden (mindestens "Ausreichend" = 4,0), werden die für das Modul vorgesehenen Leistungspunkte zugewiesen.

Arbeitsaufwand

Für dieses Modul wird Ihnen ein Arbeitsaufwand von insgesamt 480 Stunden berechnet. Davon entfallen 30 Stunden auf das Masterkolloquium und 450 Stunden auf die Masterarbeit. Der Arbeitsaufwand wird in Leistungspunkten ausgewiesen. Der Aufwand von 480 Stunden entspricht 16 Leistungspunkten.

Dauer des Moduls

Das Modul erstreckt sich über den Zeitraum von etwa sechs Monaten. Vorgesehen sind drei Masterkolloquien, die als mehrtägige Blockveranstaltung an der Universität Bielefeld durchgeführt werden.

Modul-Verantwortung

Prof. Dr. Bernhard Badura